Suche nach Projektpartnern in Aachen – ein voller Erfolg

Partnering Event der Netzwerke CORNET und IraSME am 31.1.2018 in Aachen

Foto: © WZL der RWTH Aachen / Almut Miebach

07.02.2018 |

Termin und Ort sind fast schon Tradition: Bereits zum dritten Mal trafen sich Ende Januar 2018 über 100 Interessierte im Werkzeugmaschinenlabor (WZL) der RWTH Aachen zum Partnering Event von CORNET und IraSME.Das Treffen wurde organisiert von der AiF Forschung · Technik · Kommunikation GmbH (AiF F·T·K GmbH) und der AiF Projekt GmbH, welche die internationalen Netzwerke CORNET und IraSME mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) koordinieren. Unterstützt wurden die Organisatoren von der ZENIT GmbH und dem EEN Netzwerk.

Das passende Förderprogramm finden

CORNET fördert internationale Projekte der vorwettbewerblichen Gemeinschaftsforschung zugunsten kleiner und mittelständischer Unternehmen. Deutsche Projektpartner werden auf Basis der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) gefördert, die im Innovationsnetzwerk der AiF und ihrer Forschungsvereinigungen organisiert und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) finanziell gefördert wird. Die in CORNET erzielten vorwettbewerblichen Ergebnisse, die eine branchenweite Verbreitung finden, können Unternehmen und Forschungseinrichtungen als Grundlage für anwendungsorientierte internationale IraSME-Projekte verwenden. Hier entwickeln einzelne Unternehmen und Forschungseinrichtungen gemeinsam neue Produkte, technische Dienstleistungen oder bessere Produktionsverfahren. IraSME beruht in Deutschland auf dem Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) des BMWi, dessen stärkste Fördersäule ZIM-Kooperationsprojekte, von der AiF Projekt GmbH betreut wird.

In einem Veranstaltungssaal hoch über dem Aachener Uni-Campus begrüßte Dr. Thomas Auerbach vom WZL die Gäste aus ganz Europa und stellte sein Institut vor. Im Anschluss konnten sich die Teilnehmer einen Überblick über die Fördermöglichkeiten und -bedingungen in CORNET, IraSME, EEN, TETRAMAX, Hyperegio und bei der NRW Bank verschaffen, um die passende Finanzierung für ihre geplanten Projekte zu finden. Unter dem Tagesordnungspunkt „At the heart of a project“ präsentierte Tobias Schröer vom Forschungsinstitut für Rationalisierung (FIR) e. V.  an der RWTH Aachen das erfolgreiche CORNET-Projekt AM4Industry, das Qualitätssicherung und Kostenmodelle bei der additiven Fertigung untersucht. Schröer teilte wertvolle Erfahrungen und Tipps bezüglich Antragstellung und Durchführung in CORNET mit dem Publikum.

Effiziente Partnersuche durch parallele Sitzungen

Das Highlight der Veranstaltung waren die so genannten „Pitches“, fünfminütige Kurzpräsentationen, in denen die Teilnehmer entweder ihr Organisationsprofil oder eine Projektidee vorstellen konnten, um geeignete Partner für internationale Forschungsprojekte zu finden. Zeitgleich führten viele Teilnehmer im Nachbarraum bilaterale Gespräche, die sie zuvor über das Registrierungstool B2match terminiert hatten. Beim Partnering Event wechselten sich informative Vorträge und konzentrierte Fachgespräche ab mit der Gelegenheit zum Networking in entspannter Atmosphäre.

Breites Themenspektrum eröffnet vielfältige Anknüpfungspunkte

Sowohl für „alte Hasen“ als auch für CORNET- und IraSME-Unerfahrene war die Konferenz ein voller Erfolg. Annemarie Auwerkerken von der belgischen Universität KU Leuven schilderte ihre Eindrücke wie folgt: „Dass man in CORNET unbürokratisch Förderung für internationale Forschungsprojekte bekommt, ist neu für mich. Die Vorstellung des Projekts AM4Industry hat mir verdeutlicht, wie CORNET funktioniert und was bei der Durchführung eines Projekts wichtig ist. Besonders gut gefällt mir, dass die Elevator-Pitches verschiedene Themenbereiche abdecken, wodurch sich viele Anknüpfungspunkte für mich ergeben.“
Zwei Monate bleiben nun Zeit, um die Projektkonsortien zu vervollständigen und die Anträge zu schreiben: Am 28. März 2018 schließt die 25. CORNET Ausschreibungsrunde.

Save the date: 7. Juni 2018 Partnering Event Berlin Innovationstag

Bereits am 7. Juni 2018 findet das nächste Partnering Event statt. Der Innovationstag Mittelstand des BMWi 2018, eine traditionsreiche Leistungsshow des Bundeswirtschaftsministeriums auf dem Gartengelände der AiF Projekt GmbH in Berlin-Pankow wird dann Schauplatz sein. Dort können Interessierte auch Partner für den 26. CORNET Call mit Einreichungsfrist Ende September 2018 finden. Weitere Informationen zu den Bestimmungen und zum Antragsprozedere finden Interessenten in der Rubrik Calls for Proposals. Falls Sie Rückfragen haben und Ihr Land noch nicht Partner im CORNET-Netzwerk ist, hilft Ihnen das CORNET Koordinationsbüro gerne weiter.

zurück

Projektträger

Die AiF Projekt GmbH ist beliehener Projektträger für ZIM-Kooperationsprojekte.
» mehr

AiF-Netzwerk

News und Veranstaltungshinweise aus dem AiF-Netzwerk finden Sie auf der Website des AiF e.V.

Aktuelle Stellenangebote

Zur Zeit suchen wir Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter in den Bereichen

  • IT-Administration
  • Mitteladministration
  • Antragsbegutachtung

» zu den Stellenausschreibungen

Kontakt

AiF Projekt GmbH
Tschaikowskistraße 49
13156 Berlin

Tel: +49 30 48163-3
Fax: +49 30 48163-402
info(at)aif-projekt-gmbh.de

Logo mit Link zur Seite Qualitätsmanagement und Informationssicherheit