Neue Deutsch-Kanadische Ausschreibung für gemeinsame FuE-Kooperationsprojekte

01.09.2017 |

Um die Zusammenarbeit mit ausländischen Kooperationspartnern zu erleichtern, hat das BMWi mit verschiedenen Ländern Vereinbarungen zur gegenseitigen Öffnung der Förderprogramme getroffen. Im Rahmen von Bekanntmachungen werden die Antragsteller bei transnationalen FuE-Projekten jeweils nach den Bestimmungen der nationalen Programme gefördert. Die Verfahren der Begutachtung und Bewilligung der FuE-Projekte sind unter den beteiligten Ländern abgestimmt.

Für die deutschen Antragsteller gelten die Bedingungen der ZIM Richtlinie, nach der Unternehmen bei transnationalen Kooperationsprojekten einen bis zu 10 % höheren Fördersatz erhalten und Forschungsseinrichtungen teilnehmen können.

Die 2. Ausschreibung mit dem kanadischen Partner NRC ist bis zum 23. Oktober 2017 geöffnet.

Ausführliche Informationen, aktuelle Ausschreibungsunterlagen und Informationen zu weiteren Ausschriebungen finden Sie auf der ZIM-Webseite.

Unabhängig von Ausschreibungen können deutschen Unternehmen jederzeit eigeninitiativ mit Partnern in anderen Ländern kooperieren. Im Rahmen des ZIM werden nur deutsche Projektpartner gemäß den Bestimmungen der ZIM Richtlinie gefördert.

Bitte nutzen Sie die kostenfreie Beratung:
AiF Projekt GmbH
Christian Fichtner | Georg Nagel | Claudia Schuldt
030 48163-589 | international@aif-projekt-gmbh.de

zurück

Projektträger

Die AiF Projekt GmbH ist beliehener Projektträger für ZIM-Kooperationsprojekte.
» mehr

Warnhinweis

gefälschte E-Mails mit Firmenname
"AiF Projekt GmbH" in Umlauf
» mehr

AiF-Netzwerk

News und Veranstaltungshinweise aus dem AiF-Netzwerk finden Sie auf der Website des AiF e.V.

Kontakt

AiF Projekt GmbH
Tschaikowskistraße 49
13156 Berlin

Tel: +49 30 48163-3
Fax: +49 30 48163-402
info(at)aif-projekt-gmbh.de

Logo mit Link zur Seite Qualitätsmanagement und Informationssicherheit